Münder

Ohne Unterlass
laufen Münder den Bach hinunter
essen Brot als sei nichts gewesen
und küssen die Zeit mit rotem Wein

Advertisements

Über anjawurm

Anja Wurm schreibt seit ihrem 9. Lebensjahr Gedichte, Kurzgeschichten und Erzählungen. Inzwischen sind Fachartikel, Fragmente und Aphorismen dazu gekommen. Texte rund ums Schreiben, Fragmente und Ausschnitte aus ihren experimentellen Werken veröffentlicht sie auf Gedankenfetzen: www.anjawurm.blogspot.com Das Gedicht "Abgründe" ist in der Anthologie "Lyrischer Lorbeer 2011" im Lorbeer Verlag Bielefeld erschienen. Experimentelle Kurzgeschichten und Essays auf KUNO (www.editiondaslabor.de/blog): Ausstellung hinter der Stirn Rosenmund und der Nörgler Macht dienen glücklich oder mächtig? Größenwahn und Kontrollsucht - Das Ende der Demokratie? Einen eBook-Shop für Fach- und Sachliteratur finden Sie hier: http://fachwissensrat.de/ Hauptberuflich arbeitet sie als freiberufliche Diplom-Sozialpädagogin, ihre Internetpräsenz finden Sie hier: http://www.psychosebegleitung.de Fachartikel: http://suite101.de/anja-wurm http://pagewizz.com/autoren/Anja_Wurm/
Dieser Beitrag wurde unter Kurzlyrik, Literatur in 140 Zeichen, Twitteratur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s